Konflikte

 

 

„Konflikte löst man am besten, indem man sie gar nicht erst entstehen lässt.“

Jerome Anders (*1975), Künstler und Philosoph.

 

 

Das I-GAP analysiert die Entstehung und den Verlauf des Konfliktes und entwickelt Lösungsstrategien um das Handeln innerhalb des Konfliktes zu verändern, damit erwünschte Entwicklungen zu fördern und unerwünschte zu begrenzen.

 

Aus der Analyse der Konflikte, werden vom I-GAP angemessene Angebote zur Deeskalation erarbeitet.

 

Die Fähigkeit zum wertfreiem Erkennen und Eliminieren von konfliktnährenden Kräften zum Zwecke einer Konfliktdeeskalation bietet insbesondere Führungskräften große Vorteile.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Institut für Gesundheit Arbeit und Prävention